top of page

Waldschutz, Bahnhofssanierung und Kinderpass: Aktuelle Anliegen der SPD-Fraktion

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Wald ist der Lebensraum unserer Tiere und vielfältig in Flora und Fauna. Aber auch

die Tiere benötigen Ruhezeiten in denen sie nicht von Wanderern und Sporttreibenden

gestört werden. Als dringender Aufruf an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger den Wald nur zur

Tageszeit zu betreten und den Tieren ihre Ruhe zu geben.


Bei der Vorstellung des Hiebs- und Kulturplanes der Forstwirtschaft wurden viele Konzepte

für unseren Wald vorgestellt. Die Buchen haben in den letzten heißen Sommern sehr

gelitten. Stillgelegte Flächen müssen geschützt werden, ebenso haben Totholzkonzepte ihre

Berechtigung, die Waldpflege steht an vorderster Stelle. Bei dieser Pflege wird auf Einsatz

von Pestiziden verzichtet.


Die Barrierefreiheit des Brettener Bahnhofs ist ein langjähriges Anliegen der SPD. Nach jahrelangen Diskussionen über Sanierungsmöglichkeiten und Barrierefreiheit gibt es nun die Chance, den Bahnhof bis 2024 entsprechend auszubauen, finanziert durch das Bahnhofssanierungsprogramm II Baden-Württemberg. Die SPD hofft zudem auf die Fortführung des Blindenleitsystems bis zum Busbahnhof. Ein weiteres Erfolgsprojekt der SPD ist die Erweiterung des Brettener Kinderpasses nach Gondelsheim im Jahr 2021.
In einem dringenden Aufruf appelliert die SPD an alle Bürgerinnen und Bürger, den Wald nur tagsüber zu betreten und den Tieren ihre notwendige Ruhe zu gönnen. Gleichzeitig wurden beim Hiebs- und Kulturplan der Forstwirtschaft Konzepte zur Pflege des Waldes vorgestellt, insbesondere im Hinblick auf die Erholung der durch heiße Sommer geschädigten Buchen.

Die Barrierefreiheit unseres Bahnhofes in Bretten ist der SPD schon seit sehr langer Zeit ein

Herzensprojekt. Unsere ehemalige Stadträtin Brigitte Schick hat sich immer sehr stark für

den barrierefreien Zugang zum Bahnhof eingesetzt. Schon seit fast einem Jahrzehnt wurde

nun über die Möglichkeiten der Sanierung und Barrierefreiheit des Bahnhofes gerungen. Der

Ärger in der Brettener Bevölkerung ist sehr groß, ob mobilitätseingeschränkt oder Eltern mit

Kinderwagen, die Einschränkungen sind enorm hoch um die Treppen zu den Bahngleisen zu

überwinden.


Durch das Bahnhofssanierungsprogramm II Baden-Württemberg hat Bretten nun die

Möglichkeit den Bahnhof bis 2024 barrierefrei ausgebaut zu bekommen. Die Planungen der

Leistungsphasen 1-4 wurden von der Stadt bereits finanziert, somit kommen keine weiteren

Kosten auf die Stadt zu.


Eine Bitte haben wir noch, dass bei den Planungen das Blindenleitsystem bis zum

Busbahnhof weitergeführt wird, so dass eine Anschlussverknüpfung auch mit dem Bus

möglich wird. Wir dürfen auf die Ausführungen gespannt sein.

Unser großes Anliegen „Der Brettener Kinderpass“ hat nun eine neue Erfolgsgeschichte

geschrieben. 2014 wurde der Kinderpass in Bretten auf Antrag der SPD eingeführt. In

diesem Jahr ist nun die Erweiterung mit Gondelsheim gekommen, das erfreut die ehemalige

Fraktionsvorsitzende der SPD Renate Knauss mit Stolz.


Ihre SPD – Fraktion: Edgar Schlotterbeck, Birgit Halgato, Valentin Mattis

3 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page