top of page

Haushaltskritik und Industriegebietserweiterung: Die SPD-Fraktion beleuchtet aktuelle Gemeinderatsentscheidungen

Bei der letzten Sitzung des Gemeinderats stand der Eckwertebeschluss für das

Haushaltsjahr 2022 auf der Tagesordnung.


Im Fokus des Beitrags der SPD-Fraktion stehen die finanziellen Herausforderungen für Bretten im Jahr 2022, verursacht durch hohe Baukosten und die Auswirkungen der Corona-Krise. Der Beitrag betont die Bedeutung der Priorisierung von Bauvorhaben in diesen schwierigen Zeiten und gibt einen Ausblick auf die genaue Lageeinschätzung nach der Steuerschätzung im November.
Die SPD-Fraktion analysiert kritisch die finanzielle Lage der Stadt Bretten für das Jahr 2022, betont die Herausforderungen durch hohe Baukosten und die Auswirkungen der Corona-Krise. Die Priorisierung von Bauvorhaben und eine genaue Lageeinschätzung nach der Steuerschätzung im November stehen im Fokus des Beitrags.

Die Haushaltslage nach jetziger Schätzung wird für die Stadt Bretten für das

Jahr 2022 sehr kritisch. Viele Bauvorhaben sind begonnen und müssen weiter

voran gebracht werden. Verpflichtungsermächtigungen in 2-stelliger

Millionenhöhe sind für 2022 eingeplant. Der Schuldenstand zum 31.12.2022

würde auf 27,735 Mio.€ kommen mit einer pro Kopf Verschuldung von 938€.

Die hohen Baukosten schlagen enorm zu Buche. Die Corona-Krise hat ihre

Spuren hinterlassen. Die Knappheit für Baumaterialien hat die Kosten um viele

Prozentpunkte nach oben gebracht. Wichtig ist in diesen schwierigen Zeiten die

Priorisierung für Bauvorhaben.


Die genaue Lage kann erst mit der Steuerschätzung im November nochmals

beleuchtet werden.


Zudem wurde ein Beschlussantrag zur Erweiterung des Industriegebietes in

Gölshausen diskutiert. Grundsätzlich ist ein Flächenverbrauch immer sehr

kritisch zu hinterfragen und freudig nahmen wir zur Kenntnis das es rund 140

Seiten von Gutachten gab, die eine Erweiterung unterstützen.

Eine Erweiterung des Industriegebiets an dieser Stelle ist ein guter Kompromiss

aus Flächenverbrauch und Nutzen. Wir müssen den Unternehmen in Bretten

auch in Zukunft Standortangebote bieten, die es ermöglicht, wettbewerbsfähig

und Wohnort nah zu bleiben.   Der Versieglung wird auch durch das geplante

Regenrückhaltebecken entgegenwirkt, welches zu dem das Potenzial hat, als

Amphibien Rückzugsraum zu fungieren.

Comments


bottom of page