top of page

SPD Bretten präsentiert zukunftsweisendes Wahlprogramm: Über 30 Seiten voller Visionen für Bretten

Bretten, 14.04.: In einer entscheidenden Versammlung mit allen Kandidatinnen und Kandidaten hat die SPD Bretten gestern die finale Version ihres Wahlprogramms vorgestellt. Mehr als 30 Seiten, 14 Schwerpunkte und 69 Themenpunkte umfasst das umfangreiche Dokument, das die Zukunft von Bretten nachhaltig prägen soll.


Im Beisein von Gemeindemitgliedern, lokalen Unternehmern und Brettenern erläuterten die Kandidaten die Kernziele des Programms, das auf Innovation, Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit basiert. „Unser Ziel ist es, Bretten zu einem Vorbild für zukunftsfähige städtische Entwicklung zu machen“, sagte Valentin Mattis.


Wahlprogramm SPD Bretten 2024
Wahlprogramm für Bretten in großer Versammlung der SPD Bretten beschlossen.

Ein zentraler Punkt des Wahlprogramms ist der Umweltschutz und die nachhaltige Entwicklung. Highlights sind unter anderem die geplante Erweiterung des Hallenbades und ein neuer Standort für die Feuerwehr, der speziell im Kampf gegen Waldbrände eine zentrale Rolle spielen wird.

Besonderes Augenmerk legt die SPD auch auf die Bildungspolitik. „Wir planen, die Kita-Gebühren vollständig abzuschaffen, um jungen Familien finanziell unter die Arme zu greifen und allen Kindern unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern den Zugang zu frühkindlicher Bildung zu ermöglichen“, führte Aileen Griesinger aus.


Die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs ist ein weiteres wichtiges Thema. Valentin Mattis betonte: „Wir möchten, dass jeder Ortsteil besser an die Kernstadt angebunden wird, einschließlich des zweigleisigen Ausbaus der S4 und einer umfassenden Sanierung des Bahnhofs.“

Die SPD setzt sich zudem für einen „direkten Draht“ auf Augenhöhe zwischen den Bürgern und den Gemeinderäten ein. „Es ist uns wichtig, dass die Kommunikation zwischen den Brettenern und ihren Vertretern transparent und zugänglich ist. Jeder sollte sich leicht an seine Gemeinderäte wenden können, um Ideen, Bedenken oder Vorschläge einzubringen“, erklärte Mattis.

Mit Projekten wie dem Azubiheim und dem Mehr-Generationen-Haus-Quartier "Holliger Höfe" plant die SPD außerdem, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und die Gemeinschaft über alle Generationen hinweg zu stärken.


Das Wahlprogramm wird auf der Webseite der SPD Bretten zur Verfügung gestellt und bietet allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich detailliert über die Pläne und Visionen der Partei zu informieren.


Mit Blick auf die kommenden Kommunalwahlen positioniert sich die SPD Bretten als eine Partei, die nicht nur verspricht, sondern aktiv plant und gestaltet. „Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich an diesem Prozess zu beteiligen. Jede Stimme zählt, um Bretten gemeinsam voranzubringen“, schloss Valentin Mattis seine Rede.


Für weitere Informationen besuchen Sie die Website https://www.spdbretten.de/wahlprogramm

57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page